Wach auch ohne Kaffee – natürlicher Energy Boost für die Pflegeschicht

Wer als Pflegefachkraft Dienste schiebt, einen langen Nachtdienst vor sich hat oder in der Frühschicht bereits im Morgengrauen fit sein muss, greift gerne zu Kaffee, Schwarztee oder Energy Drinks. Wer aber auf Koffein, Teein oder einen künstlichen Energiekick verzichten möchte, kann sich auch andere natürliche Wachmacher zu Nutze machen. Diese sind zwar keine Wunderwaffen, können aber die Konzentration tatsächlich positiv beeinflussen, den Stoffwechsel anregen und den Kreislauf auf Touren bringen.

Perfekte Alternativen zu Kaffee, Tee und Co.

Chili, Ingwer und Grapefruit

Sauer oder scharf, beides wirkt auf unseren Kreislauf stimulierend und anregend. Ein scharfes Chili oder Thai-Gericht in der Mittagspause hat eine genauso belebende Wirkung wie ein Nachtisch mit frischer Grapefruit oder ein Ingwer-Wasser. Alle drei Lebensmittel regen den Stoffwechsel an und bringen den Kreislauf wieder in Schwung.

Für das Ingwer-Wasser schälen Sie einfach ein zwei Zentimeter großes Ingwerstück, schneiden die Knolle in dünne Scheiben und übergießen diese mit heißem Wasser. Kurz ziehen lassen – am besten gleich in Kombination mit Zitrone. Denn das in Zitrusfrüchten enthaltene Vitamin C stimuliert die Bildung von Noradrenalin, einem Botenstoff, der Einfluss auf den Blutdruck und die Herzfrequenz hat.

Gojibeeren-Saft

Goji-Beeren enthalten rund 19 Aminosäuren und gelten damit als Superfood. Der Saft der Beere wirkt sich positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus und kann Stress sowie Müdigkeit reduzieren. Das gesunde Wachmachergetränk ist im Reformhaus oder im Biomarkt erhältlich, kann pur getrunken oder auch in der Zubereitung von Smoothies verwendet werden.

Avocado

Die fettreiche Avocado versorgt uns schnell mit gesunder Energie, denn sie steckt voller Vitamine und Mineralstoffe. Ob pur gelöffelt, als Brotaufstrich oder Guacamole genossen, bleibt jedem selbst überlassen – Avocado ist in jeder Form ein besonders gesunder und natürlicher Wachmacher.

Kakao oder Schokolade

Schokolade schmeckt nicht nur, sie kann auch wach machen. Grund dafür ist der Wirkstoff Theobromin. Dieser ist dafür bekannt, die Gefäße zu weiten, den Kreislauf anzuregen und die Stimmung aufzuhellen. Jedoch ohne den anschließenden Leistungsabfall, den Kaffee oft mit sich bringt. Es spricht also einiges dafür, sich währendeiner stressigen Schicht einfach mal eine Tasse Kakao als natürlichen Wachmacher zugönnen (am besten den puren ohne Zuckerzusatz). Alternativ kann man auch zu dunkler Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 60 Prozent greifen, diese enthält ebenfalls Theobromin.

Duftstoffe

So wie ätherische Öle zur Entspannung eingesetzt werden, können sie auch helfen, uns einen Frischekick zu geben. Am besten eignen sich hierfür die Düfte von Zitrone, Rosmarin oder Pfefferminze. Träufeln Sie ein bis zwei Tropfen auf Ihre Schläfen - der anregende Duft strömt in Ihre Nase und wirkt belebend.

Wasser

Nur, wenn der Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist, kann er optimal funktionieren. Bei zu wenig Flüssigkeitsaufnahme wird die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung im Blut eingeschränkt, weil das Blut langsamer fließt. Die Folgen können Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, Müdigkeit und Zerstreutheit sein – also all das, was man während einer Schicht überhaupt nicht gebrauchen kannst.

Lachen

Wenn wir herzhaft lachen, werden über 130 Muskeln in unserem Gesicht und der Bauchregion beansprucht. Das sorgt für Belebung im Körper. Zusätzlich werden beim Lachen Glückshormone ausgeschüttet. Auf diese Weise hält uns Lachen nicht nur fit und macht wach, sondern sorgt auch für gute Laune.

Deshalb sollten Sie an jedem Tag mindestens einmal richtig herzhaft lachen!

Lernen Sie uns unverbindlich kennen!

NEUESTE ARTIKEL

Zeige alle NEWS

Copyright 2021 P_WERK

Purpose FacebookPurpose InstagramPurpose Twitter